Donnerstag, 30. Juni 2016

Sangria Schokoladen Kuchen * Sangria Cake




Vor einigen Woche hat mir meine  alte Schulfreundin  Gertrud  den Mund mit ihrem Rotwein Kuchen wässrig gemacht.  Das Rezept war sehr verlockend.  Auf der Suche,  nach einem passenden Rezept das den Sommer anlocken soll,  habe ich den Rotwein durch Sangria ausgetauscht. Das Ergebnis: Ein super leckerer, luftiger Kuchen der sich einige Tage hält....






Zutaten für eine Kastenform:

 200 g  Zucker, 200 g Mehl, 2 TL Backpulver, 1 EL Kakao Pulver, 200 g Butter, 4 Eier, 100 g Schokoladen Tröpfchen,  10 cl Sangria
Schokoladenguss

Hier die Zutaten  für Rotwein oder Traubensaft: 

200 g  Zucker, 200 g Mehl, 2 TL Backpulver, 1 EL Kakao Pulver, 200 g weiche Butter, 4 Eier, 100 g Schokoladen Töpfchen ,1 Pack. Vanillezucker, 1/2 (oder mehr) TL Zimt, 10 cl Rotwein (oder Traubensaft)


Zubereitung für  Sangria Cake:


Butter, Eier und  Zucker schaumig rühren.

Mehl, Backpulver Schokoladenpulver vermischen.
Sieben unter die Butter,-Zucker-Eiermasse rühren.
Sangria unterrühren.

Schokoladen Tröpfchen mit dem Teig vermischen.
Backofen auf 180° vorheizen
Kastenform ausfetten.

Teig in die Form geben.

Cake im Backofen Ca.  60 Min backen. Stäbchen Probe machen.

Den Kuchen auf ein Gitter stürzen. Einige Minuten ruhen lassen.

Form entfernen den Kuchen vollständig erkalten lassen.

Schokoladenguss nach Packung Vorschrift erhitzen.

Über den Kuchen gießen. Erstarren lassen.












Kleine Anmerkung:

Da Sangria schon gewürzt ist habe ich auf Vanille und Zimt verzichtet.

Im Winter auch sehr schmackhaft mit 10 cl Glühwein Rest.....und schwups haben wir einen Glühwein Kuchen.











    Wie jedes Jahr...
 meine erste Seerose ,
 dieses Jahr haben sie lange auf sich warten lassen,
 ist für Euch



  Leider lieben nur die Fische im Teich dieses nasse Wetter....



Kommentare:

Erica Sta hat gesagt…

Oh Marlies, wie wundervoll Deine Seerose blüht. 🤗

Lange, viel zu lange las ich keinen Post von Dir, umso mehr freue ich mich heute über das leckere Kuchenrezept. Das Rezept klingt gut, um es nachbacken zu können und fruchtig-fein für die Sommersaison.

Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

Tonkabohne Sabine hat gesagt…

Liebe Marlies,
Der Kuchen ist ein richtiger Hingucker.
Der Guss sieht super aus ...
Danke für das feine Rezept :-)
Deine Teichbilder sind wunderschön.
Herzliche Grüße,
Sabine