Samstag, 23. August 2014

Zwetschgenkuchen und Mirabellen Tarte









Bäumchen, Bäumchen rüttele dich, Bäumchen, Bäumchen schüttele dich…… rief Aschenputtel. Sie wurde mit einem goldenen Kleid belohnt. Für uns ist die Belohnung  in Nachbars Obstgarten. Goldene Mirabellen und zuckersüsse  Quetschen (Zwetschgen)  geben den Auftakt für herrliche Kuchen.

 Zwetschgenkuchen 
 für mich bleibt er aber
Quetschekooche. 



Grundrezept Hefeteig: für ein Blech oder 2 Hefekuchen Formen:

Zutaten:

350g Mehl, 1 Pack. Trockenhefe, 2EL Zucker, 1 TL Salz, 2 EL ÖL, 20 cl  warme Milch.
2 kg entsteinte Zwetschgen. oder anderes Steinobst

Zubereitung:

Mehl, Hefe, Zucker und Salz in einer Schüssel vermischen.

Öl und Wasser zugeben.

5 Minuten  durchkneten.

Schüssel mit etwas Öl  auspinseln. Teig in die Schüssel geben.
Abdecken.

Solange ruhen lassen bis sich der Teig verdoppelt hat.


Teig ausrollen in eine großzügig gefettete  Hefekuchenform Form geben.
Ca. 10 gehen lassen

In der Zwischenzeit:

 Geöffnete  und entsteinte Zwetschgen  an einem  Ende einschneiden.

Gleichmäßig auf den Teig geben.

Backofen auf 180° vorheizen.

Kuchen Ca. 30 Minuten garen.
Aus der Form nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Nach belieben zuckern. Aber immer nur kurz vor dem Verzehr.  Wir wollen ja keinen weichen, durchgezogenen Kuchen. 

Schlagsahne mit einer Prise Zimt verfeinert diesen rustikalen Hefekuchen. 










 In Nachbars Garten reifen die Mirabellen










 Mirabellen Tarte:





Für den Teig:  Backofen  auf 180° vorheizen
125 g Mehl, 75g  weiche Butter, 4 Essl. Wasser,  1 TL Salz

Für den Belag:   1 Kg Mirabellen

Zubereitung:

Aus allen Zutaten einen Knetteig  zubereiten.
  Sollte er zu trocken sein noch etwas Wasser beigeben.
  Teig wenigsten 2 Std. ruhen lassen.

Teig ausrollen  in eine  ungefettete  (oder mit Backpapier auslegen)  Tortenform geben.

Mirabellen waschen entsteinen.
Halbieren. Großzügig auf den Teig geben.

Backofen  180° vorheizen.

Mirabellen Tarte Ca. 40 Minuten auf unterster Schiene  backen.
Auf ein Gitter geben. Asukühlen lassen.

Auch hier rundet ein Kleckser Schlagsahne diese Tarte ab.









Auf Schneewittchens Äpfel müssen wir noch etwas warten








Kommentare:

Tonkabohne Sabine hat gesagt…

Liebe Marlies,
Schön von Dir zu lesen :-)
Sehr leckere Kuchen hast Du gebacken.
Man bekommt direkt vom anschauen Lust auf ein Stück.
Herzliche Grüsse,
Sabine

Toettchen hat gesagt…

Zwetschgenkooche - was für ein schönes Wort, das ich noch nicht kannte. Das lieben ja fast alle - aber der Mirabellenkuchen ist noch verführerischer.
Liebe Grüße vom Bodensee
Toettchen

chrissi. tally hat gesagt…

Hmm das sieht ja richtig lecker aus! Perfekt für den Sommer, oder für den Herbst ( je nachdem was jetzt wettertechnisch noch kommt :D ) Aber eine klassische Zwetschgentorte suche ich schon lang ;) Danke für das Rezept ^^

Liebe Grüße Chrissi
von Chrissitallys.blogspot.de

PS: Ich habe zurzeit ein kleines Gewinnspiel auf meinem Blog laufen . Gesucht sind gesunde und sommerlicher Rezepte und ich würde mich riesig darüber freuen wenn du dabei währst.
Alls Infos gibt´s hier:http://chrissitallys.blogspot.de/2014/07/das-groe-fit-for-summer-gewinnspiel.html