Sonntag, 28. Februar 2016

Blätterteig Haselnuss Hippen







Schnell zubereitet...schnell gebacken ....und noch scheller geschleckert.....




Heute habe ich für euch eine zarte, dünne Köstlichkeit aus dem Buch 




Bei Herrn  Michalak heißen die Hippen „Arlette Déliere". 

Etwas abgeändert wurden sie  bei mir zu Blätterteig Haselnuss Hippen

Ihr benötigt:

100 g Blätterteig, ( eigene Herstellung oder   vom Bäcker) 80 g Puderzucker, 1 Prise Fleur de sel, 100 g gehackte Haselnusskerne(oder wie bei Herrn Michalak Pinienkerne).Hatte leider keine im Vorratsschrank. Wird aber nach geholt), Einige Zitronen Thymian Blättchen, 1 Prise Piment Pfeffer,

Zubereitung:

Backofen auf 180° vorheizen.


Blätterteig mit dem Puderzucker und Fleur de Sel in einen Mixer geben,

Mixen bis ein glatter Teig entstanden ist.

Thymian und Haselnüsse unterrühren.

Backpapier auf ein Backblech geben.

Kleine Häufchen  Teig auf das Backpapier geben.
Mit Hilfe eines Kaffeelöffels den Teig dünn zu Hippen streichen.
Dabei reichlich Platz lassen, de Teig läuft auseinander.
(siehe Bild)

Im Backofen Ca; 10 Minuten backen.

Achtung!! Die Hippen sind nicht fest wenn sie aus dem Ofen kommen.

Ich habe die Hippen mit dem Backpapier schell auf die Arbeitsfläche gleiten lassen.
Ein paar Minuten gewartet und schwups waren sie fest,

Dann auf einem Gitter  auskühlen lassen.

Kleiner Tipp:


Wenn ihr die Original Hippen Form haben wollt....

 Die Hippen nach  dem Backen sofort in ein Sektglas geben. So formen sie sich ganz  von alleine.  Dann aber schnell arbeiten.
wie hier bei den Knetwaffeln vorgehen

Auch das Blech für Baguette ist Ideal.
 So verbrennt man sich nicht die Finger und die Hippen  können Super auskühlen.  


Aber ich hab mir diese Arbeit gespart. 


Hier die ersten Frühlingsboten für Euch:










Kommentare:

Karin Anderson hat gesagt…

Das ist ja ein erstaunliches Rezept. Wird der ungebackene Blätterteig tatsächlich im Mixer verrührt?
Wie hübsch, dass bei euch die Krokusse schon blühen, hier sehe ich gerade nur die ersten Spitzen. Aber immerhin, letztes Jahr hatten wir um diese Zeit noch Berge von Schnee!
LG, Karin

Chez Marlies hat gesagt…

Ja, Karin der Blätterteig wird gemixt. War mir auch etwas unheimlich, aber es klappt ganz toll.

Was die Krokusse anbetrifft hab ich angst dass sie mir ersaufen. Heute ist es wieder sehr kalt ..... also der Winter will noch nicht das Feld räumen.

Liebe Grüsse aus meiner Küche