Dienstag, 14. Mai 2013

Croissants








Heute spiele ich mal die faule Lise. Croissants wollte ich immer schon mal backen habe mich aber nie so richtig getraut.   Dann bin ich zufällig bei      Brot und Meer     gestrandet und habe  dieses verführerische Rezept entdeckt. Ihr müsst dort unbedingt vorbei schauen.

 Schnell wurde ein  Teig angesetzt und dann ging die Warterei los. Das Ergebnis war UMWERFEND.

 Die Dinger schmecken so toll wie Die von meinem Bäcker. Locker, leicht (na wir denken nicht an das große Stück Butter). 

Der Vorgang ist so toll erklärt dass ich mir einfach nicht die Arbeit machen will euch ein französisches Rezept zu übersetzen.  Zudem ist das Rezept   Original Croissant wie es originaler nicht sein kann.

Hier habe ich euch ein paar Bilder aus meiner Bäckerei (eh, Küche)eingestellt damit ihr sehen könnt:

 Wenn Marlies die Croissants gebacken  hat könnt ihr es auch. Also ran an das Mehl und die Hefe……

 

 
















Ein Rechteck ausgerollt. Mit Schokolade füllen  dann nennt man sie bei uns:
 Pain au chocolat. 
„Le bonheur“ meiner Enkelkinder.




1 Kommentar:

hanseata hat gesagt…

Die Croissants sehen ja äusserst lecker aus, wie schön, dass sie dir so gut gelungen sind.