Donnerstag, 11. Oktober 2012

Alpenveilchenzeit





Bei meiner Mutter  durften  sie auf der Fensterbank nicht fehlen. Ich habe welche im Garten. Aber leider wachsen sie nur spärlich.  Auf einem Herbstspaziergang habe ich  diese Alpenveilchen  entdeckt.  Ich gebe die Hoffnung nicht auf……
 




Alpenveilchenzeit

In jedem Fenster herrlich schön
 sieht man Alpenveilchen blüh’n..

 Und in jedem Blumenladen
 kann man in Alpenveilchen „baden“.

 So viel, so reich die Farbenpracht,
 steht die Armee der Übermacht

gegenüber von zwei blauen Augen,
die das Übermaß nicht glauben.

 Rote, weiße, große, kleine,
 die lila- rosa, das ist meine ...

Halt..., die mit dem krausen Rand,
 bringt mich glatt um den Verstand.

Ob nun duftend oder nicht
- im Morgen- oder Abendlicht.

 Ich wollt’ ich könnt’ sie alle haben
mein Fensterbrett - mein Blumenladen.










Kommentare:

Lotta hat gesagt…

Hej Marlies,
ich habe noch nie Alpenveilchen in *freier Wildbahn* gesehen :)
Schöne Aufnahmen.
Ich wünsche Dir ein schönes We!
Geht es dir wieder besser?
♥lichst
Manuela

Marlies Marcenac hat gesagt…

Gell, die sind schön. Na mir geht es boff wie man hier sagt. LG

Anonym hat gesagt…

Lieben Dank, Marlies!


Alles Liebe und Gute für Dich und viel Erfolg mit Deiner wunderschönen Homepage, die wirklich Appetit auf mehr macht, weil nicht nur auf Essen und Trinken konzentriert! Eine
gute Idee, das leibliche Wohl mit so viel Kultur zu schmücken.


Karin

ruth..chen;-)) hat gesagt…

ach liebe marlies, ich danke dir auch.....wundervolle beiträge habe ich ja schon wieder verpasst....himmelhund, die liebe zeit.....*lach*.....daaaaaaaanke auch für den link zur karin, welch herrliches gedichtel...
nun schaue ich auch gleich noch nach deinem waffelteig....aber zuvor schon mal liebe mit sonnenschein gespickte wochenendgrüssle...
ruth..chen;-))