Montag, 6. August 2012

Piperade

Rote und  grüne Paprika an diesem Tag



Piperade   verdanken wir dem Baskenland.    Zum traditionellen Rezept  gehören Eier und  Schinken.  

 Nur als Gemüse  begleitet  Piperade bei mir Grillgerichte.

Ich bereite immer etwas mehr  und abends bekommt mein Cricri dann  eine  Scheibe Schinken mit zwei Spiegeleiern in die Pfanne geschlagen und dann Piperade dazu.

Zutaten für vier Personen:

4 rote Paprikaschoten, 1 rote Zwiebel, 4 Tomaten, Thymian, Salbei, Rosmarien, 1Knoblauchzehe,   1 Würfel Zucker,  1 Essl. Olivenöl ,  1 Prise Piment Pulver Salz und Pfeffer.

Paprika schälen (geht am besten mit einem Spar Schäler. Oder grillen bis die Haut Blasen wirft. Dann schälen). 

Halbieren  das Kerngehäuse entfernen. Paprika in feine Streifen schneiden.

 Zwiebel schälen und in  feine Ringe schneiden.

Tomaten schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Knoblauch schälen.

1 Essl. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.

Zwiebeln   glasig dünsten. 

Paprika zugeben  und auch kurz anschwitzen. 

Jetzt die Tomaten zugeben.

 1 Stück Würfelzucker in die Pfanne geben.
 Würzen.

Knoblauch  zugeben.

Alles zusammen  bei schwacher  Hitze etwa 20 Minuten garen. 







  

Kommentare:

*Smukke Ting* hat gesagt…

Oh Marlies sieht das LECKER aus!!!!
ich könnte direkt in den Bildschirm springen und davon was naschen :-)

Ganz liebe Grüße an Dich, Birgit

casseopaya hat gesagt…

mmmmmh wird gleich mal gespeichert!! superlecker!!
GGLG Kathrin